Rheingrund in der Region

Die Rheinische Grundbesitz AG gehört als Mitglied des „Verein pro Ruhrgebiet“ zu den aktiven Förderern der Region. In Deutschland hat sich keine Region so rasant verändert wie das Ruhrgebiet und es wird sich auch weiterhin den sozialökonomischen Veränderungen anpassen.

Mit Kohle und Stahl ist das Ruhrgebiet im 20. Jahrhundert zum Industriezentrum der Nation gewachsen. Doch infolge des Rückgangs der Rohstoff- und Schwerindustrie gibt es hier zu Beginn des 21. Jahrhunderts nach wie vor noch viele Industriebrachen, sowie ehemalige Produktionsgebäude. So manche Stadtteilentwicklung wurde und wird behindert durch Industrieruinen oder freigezogene Hallenkomplexe. Die gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur der Ruhrregion im Zentrum Europas bietet jedoch auch für diese Flächen und Gebäude eine hervorragende Zukunft.

Gerade im Ruhrgebiet ist die Rheinische Grundbesitz AG ein Pionier bei solcher neuen Nutzung vormaliger industrieller Flächen und Gebäude. So wurde zum Beispiel in Castrop-Rauxel ein ehemaliges Industrieareal übernommen und die bestehenden Produktionshallen in zeitgemäße Lagerhallen umgewandelt. Umbau statt Abrissbagger:

Die Internationale Bauausstellung (IBA) Emscherpark lobte unser Engagement als exemplarischen Beitrag zur neuen „Kreislaufwirtschaft beim Flächenverbrauch und im Gebäudebestand“. Die Umnutzung einer industriellen „Urhalle“ in ein Lagerhaus war für uns auch deshalb sinnvoll, weil dieser Standort in Castrop-Rauxel, ähnlich wie andere Ruhrstädte, direkt an mehrere Autobahnen angebunden ist. Hier kreuzen sich die Verkehrslinien auch für die Nachbarländer mit dem europaweit dichtesten Netz von Knotenpunkten für die Verkehrsträger LKW, Eisenbahn und Schiff. Auch deshalb investieren wir im Revier. Und das nicht aus historischer Sentimentalität, sondern weil es eine gute Zukunft hat.





Unsere Verbundenheit mit der Rhein-Ruhr-Region zeigt sich auch in zahlreichen Stiftungen und Förderungen an Städte und Institutionen:

  • Stadt Essen zum 1150. Jubiläum 
  • Stadt Mülheim an der Ruhr zum 200. Gründungsjubiläum 
  • Gründer- und Unternehmermuseum Mülheim an der Ruhr 
  • Denkmal für den Gewerbepark Castrop-Rauxel 
  • Edelstahl-Skulptur für die Staatskanzlei des NRW-Ministerpräsidenten 
  • Folkwang-Universität der Künste, Fachbereich Musik – Cello 
  • Förderung verschiedener Kultur- und Sportvereine für Jugendliche