Das Unternehmen

Die Rheinische Grundbesitz AG ist das Führungsunternehmen der in der Gerling- Koehne Immobiliengruppe zusammengefassten Objekt- und Dienstleistungsgesellschaften. Die unternehmerischen Anfänge dieser Immobiliengruppe reichen bis in das Jahr 1893 zurück. Damals entwickelte sich die Vorläufergesellschaft des Baumeisters Hermann Koehne mit der fortschreitenden Industrialisierung zunächst im Ruhrgebiet, später in weiten Teilen Deutschlands. Schwerpunkt wurde der Bau von Bahngleisen.

Nach dem zweiten Weltkrieg entstanden weitere Bereiche, wie die Entwicklung von Gewerbeimmobilien und deren Bestandsaufbau in der Rheinischen Grundbesitz AG. So wurden in den letzten zwei Jahrzehnten folgende Standorte entwickelt:




Frintroper Wasserturm
von 1893 Baumeister Hermann Koehne


Zum vergößern der Karte
bitte klicken